Zürcherstrasse 310 | CH - 8500 Frauenfeld

MEDIENSWISS ROWING SETZT EIN ZEICHEN

SWISS ROWING SETZT EIN ZEICHEN

012012

Was ist die Hauptaufgabe von Swiss Olympic und seinen Sportverbänden? Die Antwort ist klar.

Sie sollen die besten Schweizer Athletinnen und Athleten an die Weltspitze heranführen, so dass sie an internationalen Titelkämpfen möglichst hohe Ziele erreichen. Aus diesem Grund werden die verfügbaren Ressourcen zur Hauptsache dieser Fokussierung untergeordnet – absolut nachvollziehbar und verständlich. Der Leistungssport findet in der Schweiz sehr gute Strukturen vor, wie die Resultate an grossen Titelkämpfen immer wieder beweisen.
Reichen die vorhandenen Ressourcen zudem dafür aus, den Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern auch nach dem Karriereende zu helfen, ihren neuen Weg zu gehen. Sind Spezialisten in den Sportverbänden schon während der Karriere mit den Sportmenschen daran, für diese Zukunft vorzusorgen?

Die Antwort auf diese Fragen werden mehrheitlich negativ beantwortet – aber nicht überall. Swiss Rowing hat mit Franz Fischer einen neuen Verantwortlichen «installiert», der die Ruderprofis schon frühzeitig betreut. Fischer war seit 1998 im Bundesamt für Sport für die Spitzensport-RS zuständig und wurde im Frühjahr 2020 pensioniert. Schweizer Leistungssportler, die ihn in Magglingen kennenlernen durften, schätzen seine hohe Kompetenz, das Engagement und seine Menschlichkeit gleichermassen. sportlifeone freut sich natürlich, dass Franz Fischer seit Beginn an auch Mitglied unserer Community ist. Wir sind mit ihm im Kontakt und können Swiss Rowing unsere professionelle Unterstützung jederzeit anbieten.

Das Verbandsmagazin SWISS ROWING hat in seiner August-Ausgabe zwei Interviews publiziert, die wir hier gerne platzieren.

Bild: Jean-Michel Billy, SWISS ROWING

Weitere Beiträge

Leave a comment

Loading...