Zürcherstrasse 310 | CH - 8500 Frauenfeld

MEDIENANDRE SCHÜRRLE, DEM FUSSBALL ABGEWANDT

Andre Schürrle - dem Fussball abgewandt
Andre Schürrle

Kaia ist gerade aufgewacht. Vor wenigen Monaten hat die Kleine geweint, sobald ihre Mutter das Zimmer verlassen hat. Nun, als sie ihren Vater entdeckt, strahlt sie und streckt die Arme nach ihm aus. Das sind die Momente, die für André Schürrle jetzt zählen. “Ich brauche keinen Beifall mehr”, sagt er.

Der deutsche Fussball-Weltmeister von 2014 mag nicht mehr tun, was er so geliebt hat. Er hat seinen Vertrag bei Borussia Dortmund aufgelöst. Rund 100 Millionen Transfergelder wurden für den 29jährigen bis dahin bezahlt, er spielte in Topligen mit den Besten der Welt. Er verwirklichte seinen Bubentraum, aber der Fussball liess ihn zuletzt einsam werden.
Von aussen betrachtet – verrückt. Warum konnte Schürrle mit niemandem aus seinem fussballerischen Umfeld darüber reden? Nicht mit Mourinho, nicht mit Hecking, nicht mit seinem Agenten? Weil es im Fussball keine Schwächen erträgt, so sagt er.

Die ausführliche Geschichte zum Rücktritt von André Schürrle ist kürzlich im deutschen Magazin „DER SPIEGEL“ erschienen – hier geht’s zum Artikel.

Weitere Beiträge

Leave a comment

Loading...